Der Credogang

DSC01849Im ersten Obergeschoss befindet sich parallel der Klosterkirche der sogenannte Credogang.

An den Wänden befinden sich 18 großflächige Wandbilder in Seccomalerei zum
Glaubensbekenntnis der Kirche.

Es ist das erste große Werk der Nonnenwerther Franziskanerin Schwester Elma König (1890 – 1974), das in den Jahren 1924 – 1928 von ihr in Zusammenarbeit mit Bruder Notker Becker aus Maria Laach gestaltet wurde. Die Art der Darstellung des Credo zeugt vom Einfluss der Beuroner Malerei.

Die Geheimnisse des Glaubens werden nicht als bewegte Szenen dargestellt, sondern in Illustrationen, deren Symbolik ihre Wurzeln in der Liturgie haben. Dies zeigt sich im strengen Aufbau der Bilder und der feierlichen Haltung der Gestalten.

Es war das Anliegen von Schwester Elma, den Menschen ihrer Zeit den Glauben an Gott, seine Menschwerdung und unsere Erlösung zu bezeugen. Noch heute werden Besucher der Insel von den beeindruckenden Darstellungen angesprochen.

OBEN