Klosterkirche

Die Klosterkirche, die dem hl. Clemens geweiht ist, ist das geistliche Zentrum im Leben der DSC01784Inselbewohner: Hier versammeln sich die Schwestern zum Stundengebet und zur Mitfeier der Messe, hier finden Gottesdienste für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums statt, hier verweilen Besucher zum stillen Gebet oder zur Mitfeier der Vorabendmesse (samstags um 17 Uhr).

Der barocke Hochaltar, der aus Elementen eines alten Barockaltars aus Süddeutschland erstellt wurde, schmückt seit 1954 den Kirchenraum. In der Nische über dem Tabernakel ist Maria, die Patronin der Insel und der Schwestern der „Maria Immaculata Kommunität“, als Himmelskönigin zu sehen. Die Orgel wurde 1975 errichtet – unter Verwendung eines barocken Prospekts aus der Zeit um 1750. 2012/2013 wurde die Kirche restauriert; die jetzige Ausmalung greift dabei freigelegte Befunde von 1776 auf.

 

 

 


OBEN