Veranstaltungen

Tom Daun: Harfenklänge in der St. Anna Kapelle
Ein besonderes Instrument in einem besonderen Raum

Sonntag, 4. November 2018 – 17:00 Uhr

 

Tom Daun (Foto: Uli Kopka)

Am Sonntag, den 4. November 2018, kann man den renommierten Harfenisten Tom Daun und seine Leidenschaft für sein besonderes Instrument live in der St. Anna Kapelle in Remagen erleben. Seit altersher gilt die Harfe als ein Instrument, dessen Klang die Seele berührt und den Hörer einlädt, sich selbst zu begegnen. Mit Harfe und Bibel zogen die die keltischen Mönche des Mittelalters durch Europa. Im alten Irland besänftigte der Barde mit dem Instrument seine Zuhörer. Feen und Elfen übten mit ihrem Saitenklang Zauber aus. Daun lädt ein zu keltischen Klängen zwischen Mittelalter und Moderne: tänzerisch und verträumt, mitreißend und meditativ.

 

 

Tom Daun (Foto: Uli Kopka)

 

Als Harfenist gilt Daun als renommierter Interpret auf verschiedenen historischen Harfen und auf Harfen der traditionellen Musik (Celtic Harp / Arpa Paraguaya). Er veröffentlichte zahlreiche Solo-CDs, tritt auf Konzertbühnen in Deutschland und ganz Europa auf und ist auch als Dozent auf Harfenfestivals gefragt. Nach einem Studium der Schulmusik in Köln mit dem Hauptfach Gitarre trieb Tom Daun das Interesse an Folk und außereuropäischen Klängen zum Studium der schottischen traditionellen Musik an der School of Scottish Studies, der Musikethnologie und „History of Notation“ mit einem „Master of Music Degree“ der Universität Edinburgh.
 

 

Am 4. November 2018 tritt Tom Daun um 17:00 Uhr in der St. Anna Kapelle in Remagen mit seinem Programm „Von Mönchen, Barden und Elfen – Melodien und Mythen der keltischen Harfe“ auf. Karten zu 14,50 Euro (ermäßigt 10,- Euro) sind an der Abendkasse ebenso erhältlich wie im laufenden Vorverkauf über die Pforte des Kloster St. Clemens auf der Insel Nonnenwerth (Tel. 02228-6009-0).

OBEN